Achtung! Sie betrachten gerade Informationen der Inside 3D Printing 2014! Hier finden Sie die aktuelle Konferenz Seite.
EN  |  DE

DÜSSELDORF | Konferenz: 21.- 22. Feb 2018
Ausstellung: 20.- 24. Feb 2018

EXPERIENCE INDUSTRY 4.0

Referenten

Dr. Guido Adam
Dr. Guido Adam

Geschäftsführer

Herr Guido Adam ist seit 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Konstruktions- und Antriebstechnik (KAt) in der Fakultät für Maschinenbau der Universität Paderborn. Er erhielt sein Diplom im Bereich Maschinenbau von der Universität Paderborn. Die Schwerpunkte waren Konstruktionstechnik und Produktenwicklung. Guido Adam arbeitet in enger Kooperation mit dem Direct Manufacturing Research Center (DMRC) der Universität Paderborn. Den Schwerpunkt seiner Forschung bildet seit 2010 die Erarbeitung von Konstruktionsregeln, die eine fertigungsgerechte Gestaltung additiv zu erzeugender Bauteile unterstützen. Guido Adam wirkt als stellvertretender Vorsitzender der VDI-Arbeitsgruppe FA 105.3 an der Erarbeitung der VDI-Richtlinie 3406 „Additive Fertigungsverfahren, Rapid Manufacturing – Konstruktionsempfehlungen Grundlagen“ mit.

Informationen zur Session mit Dr. Guido Adam folgen in Kürze.

Dipl.-Ing.  André Bergmann
Dipl.-Ing. André Bergmann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Produktionssysteme / Fertigungstechnologien

Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK

Herr Bergmann arbeitet seit 2011 als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Fraunhofer Gesellschaft e.V. Am Institut für Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK ist er im Bereich Produktionssysteme/ Fertigungstechnologien-Generative Verfahren angestellt. Während seines Maschinebaustudiums, dass er 2009 erfolgreich abschloss, war er bereits von 2006-2009 bei der Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH für Projekte im Bereich Entwicklungsprozesse, Modularisierung der Produktstruktur und Toleranzmanagement tätig.

Informationen zur Session mit Dipl.-Ing. André Bergmann folgen in Kürze.

Andreas Berkau
Andreas Berkau

Geschäftsführender Gesellschafter

Geboren 1969 in Magdeburg, Ausbildung zum Werkzeugmacher und Studium an der Universität Magdeburg, Fachrichtung Produktionstechnik. Seit 1997 bei der citim GmbH und seit 2001 geschäftsführender Gesellschafter. Seit 2013 Präsident der citim AM, Inc. in Kennesaw, Georgia. Die Firmen citim und citim AM sind führender Anbieter auf dem Gebiet der additiven Fertigung von Metallbauteilen.

Informationen zur Session mit Andreas Berkau folgen in Kürze.

Jürgen Blöcher
Jürgen Blöcher

Managing Partner

FKM

Er ist diplomierter Betriebswirt und Experte für Gießereitechnik. Nach dem Studium arbeitete er zunächst bei verschiedenen Firmen des Maschinen- und Anlagenbaus in der Geschäftsführung sowie als Leiter der Materialwirtschaft. Seit 1994 ist er geschäftsführender Gesellschafter der FKM Sintertechnik GmbH, die er gemeinsam mit Harald Henkel gründete. Das Unternehmen gilt als Pionier des Lasersinterns und ist seit vielen Jahren Entwicklungspartner des deutschen Anlagenbauers EOS. In Europa zählt es heute zu den führenden Dienstleistern auf dem Gebiet der angewendeten Lasersinter-Technik. Im Jahr 2000 gründete Jürgen Blöcher außerdem eine moderne Spezialgießerei für Aluminium-Formwerkzeuge, die er seitdem als alleiniger Gesellschafter führt.

Informationen zur Session mit Jürgen Blöcher folgen in Kürze.

Hans-Ulrich Büse
Hans-Ulrich Büse

Geschäftsführer

Gründete 2011 die Firma Blue Production GmbH & Co. KG in Paderborn mit dem Ziel der Herstellung von Serienbauteile mittels additiver Fertigungsverfahren (3D Druck). Nach dem Maschinenbau Studium in Paderborn war Herr Büse mehr als 20 Jahre im Vertrieb tätig. Davon über 12 Jahre bei einem der führenden Hersteller von Laser Sinter System in Deutschland. Durch die Betreuung verschiedenster Projekte verfügt er über ein breites Wissen im Bereich der additiven Fertigung. Die Firma Blue Production stellt diese umfangreichen Erfahrungen in Form von Beratung und Konstruktion, sowie der Fertigung auf zahlreichen eigenen Anlagen Ihren Kunden zu Verfügung. Durch die Mitgliedschaft im DMRC, Normungsgremien und einigen Forschungsprojekten wird das Know-How ständig aktualisiert und erweitert.

Informationen zur Session mit Hans-Ulrich Büse folgen in Kürze.

Dr. Ingo  Ederer
Dr. Ingo Ederer

CEO

Er ist 1967 in Weilheim geboren und ist einer unserer Gründer und der wesentliche Erfinder unserer Technologie. Er ist seit 2013 als Chief Executive Officer bei uns tätig und hat unsere Firma seit ihren Anfängen im Jahr 1999 bis 2013 als Geschäftsführer zu einem führenden Anbieter von 3D-Druckern für Kunden aus Industrie und Wirtschaft aufgebaut. Dr. Ederer hat an der technischen Universität München, Deutschland, Maschinenbau studiert und seine Diplomarbeit 1993 abgeschlossen. Im Februar 2000 erhielt er von der technischen Universität München seinen Doktorgrad.

Informationen zur Session mit Dr. Ingo Ederer folgen in Kürze.

Dipl.-Inform. Michael Eichmann
Dipl.-Inform. Michael Eichmann

Geschäftsführender Gesellschafter

RTC Rapid Technologies GmbH

 Abschluss an der Realschule  Ausbildung als Elektroniker  Abschluss Fachoberschule für Technik  Studium der Informatik (FH)  Leitende Tätigkeiten in Vertrieb & Marketing in Unternehmen mit den Schwerpunkten CAD/CAM/PDM und Rapid Prototyping/Manufacturing - Logotec Software GmbH / Wiechers & Partner GmbH - strässle Informationssysteme GmbH - invenio GmbH - ProSTEP Produktdatentechnologie GmbH - work-center GmbH  RTC Rapid Technologies GmbH Geschäftsführender Gesellschafter (seit 1.1.2003)

Informationen zur Session mit Dipl.-Inform. Michael Eichmann folgen in Kürze.

Prof. Dr.-Ing. Claus Emmelmann
Prof. Dr.-Ing. Claus Emmelmann

Leiter des Instituts für Laser- und Anlagensystemtechnik (iLAS) an der TU Hamburg-Harburg

Der Leiter des Instituts für Laser- und Anlagensystemtechnik (iLAS) an der TU Hamburg-Harburg und CEO der LZN Laser Zentrum Nord GmbH Herr Prof. Dr.-Ing. Claus Emmelmann blickt auf eine 25-jährige Berufserfahrung im Bereich der Lasermaterialbearbeitung zurück.

Nach seinem Maschinenbaustudium an der Leibniz Universität Hannover baute er für seinen Doktorvater Prof. Tönshoff das Laser Zentrum Hannover auf und promovierte 1992 zum Thema „Trennen von Keramik mit Laserstrahlung“. Anschließend wurde er bei ROFIN-SINAR, einem der weltgrößten Laserhersteller im internationalen Laseranwendungsmarkt, mit der Geschäftsbereichsverantwortung für die damals neuen Festkörperlaser betraut.

Nach einer 10-jährigen erfolgreichen Entwicklung dieses Bereichs nahm er den Ruf an die TU Hamburg-Harburg an. Dort gibt er heute seine Erfahrung an die Studierenden weiter und beschäftigt sich in nationalen und internationalen Forschungs-, Entwicklungs- und Beratungsprojekten mit dem Wissen- und Technologietransfer von der photonischen Forschung zur industriellen Laseranwendung.

In 2009 gründete Prof. Emmelmann die LZN Laser Zentrum Nord GmbH und leitete diese seitdem als Geschäftsführer. Als Forschungszentrum überführt das LZN die neusten Forschungsergebnisse der Laserfertigungstechnik in industrielle Anwendungen und führt Entwicklungsprojekte für führende Technologie-Unternehmen wie BMW, VW, Trumpf, Blohm & Voss, Cloos, Premium Aerotec und Airbus durch. Mit einem Gründungsvolumen von 21 Mio. € verfügt das LZN über eine umfangreiche Infrastruktur mit den neuesten und modernsten Laserfertigungssystemen.

Informationen zur Session mit Prof. Dr.-Ing. Claus Emmelmann folgen in Kürze.

Germán Esteban Muñiz
Germán Esteban Muñiz

Research Programme Officer

DG Research and Innovation

Germán Esteban Muñiz, Senior Chemical Engineer, worked for a decade in water treatment, hydraulic infrastructures and discrete and process manufacturing before joining the European Commission in 2011. He works as Programme Officer at DG Research and Innovation at the Key Enabling Technologies (KETs) Directorate. He has managed over €200 million in FP7 EU projects and is an active player in the Horizon 2020 Public-Private Partnerships of Factories of the Future (FoF) and Sustainable Process Industry through Resource and Energy Efficiency (SPIRE). Under H2020, he works in the KETs at the Industrial Leadership pillar and contributes to the Societal Challenge of Climate Action, Resource Efficiency and Raw Materials under the European Innovation Partnership on Raw Materials (EIP RM). Mr. Esteban is also the EC contact point and responsible for the Additive Manufacturing Platform, which has recently launched its Strategic Research Agenda (SRA) 2013-2020, highlighting priority areas for future development and the roadmap for AM standardization.

Informationen zur Session mit Germán Esteban Muñiz folgen in Kürze.

Matthias Fischer
Matthias Fischer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Paderborn University – DMRC

Herr Matthias Fischer absolvierte seinen Master Abschluss im Bereich Maschinenbau an der Universität Paderborn mit dem Schwerpunkt Kunststofftechnik im Jahr 2013. Seit März 2013 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kunststofftechnik in der Fakultät für Maschinenbau an der Universität Paderborn. In Zusammenarbeit mit dem Direct Manufacturing Research Center (DMRC) liegen die Forschungsschwerpunkte von Herrn Fischer im Bereich Fused Deposition Modeling (FDM) mit dem Focus auf Oberflächennachbearbeitung. Im Rahmen von studentischen Hilfstätigkeiten am DMRC ist Herr Fischer seit dem Jahr 2010 mit dem FDM-Verfahren vertraut.

Informationen zur Session mit Matthias Fischer folgen in Kürze.

Dietmar Frank
Dietmar Frank

Regional Director

Seit Ende 2007 trägt Dietmar Frank als Regional Director die operative Verantwortung für die Region Zentraleuropa und ist in dieser Funktion Mitglied des Management Teams bei EOS.

Zuvor hatte er bei EOS seit Anfang 2003 bereits Führungsverantwortung als Regional Manager. Vor seiner Zeit bei EOS war Frank in verschiedenen Vertriebspositionen in unterschiedlichen Gebieten Europas mit dem Auf- und Ausbau der Kunden betraut. Herr Frank startete seine berufliche Karriere bei EOS im Jahre 1994. Zuvor studierte er Allgemeinen Maschinenbau an der Technischen Hochschule München und kam bei seiner Diplomarbeit an der Clemson University in South Carolina (USA) zum ersten Mal mit den Themen Rapid Prototyping und Additive Fertigung in Berührung.

Informationen zur Session mit Dietmar Frank folgen in Kürze.

Rainer Gebhardt
Rainer Gebhardt

Referent für Technik und Forschung

VDMA

Referent für Technik und Forschung beim VDMA, Frankfurt Rainer Gebhardt ist seit Mitte 2012 Referent für Technik und Forschung im Fachverband Druck- und Papiertechnik beim VDMA. Dort baut er aktuell die Industrieplattform zum Innovationsthema 3D-Druck auf. Er arbeitet maschinenbau-übergreifend an der Vernetzung von Herstellern und Anwendern aller Branchen für den Know-How-Transfer und die Priorisierung weiterer Entwicklungsschritte zur Einführung der neuen Verfahren in der Industrie. Nach dem Studium zum Maschinenbauingenieur an der TH Darmstadt ist er 1990 in der Druckindustrie als Entwickler bei MAN Roland tätig geworden. Dort leitete er zuletzt den Bereich „Neue Technologien“ und befasste sich mit Themen wie digitale Drucktechnik und Prozessoptimierung für die Druckproduktion.

Informationen zur Session mit Rainer Gebhardt folgen in Kürze.

Thomas Gernbauer
Thomas Gernbauer

Mitgründer

FABBULOS GmbH

Ing. Mag. Thomas Gernbauer, geboren 1967 in Linz/ Österreich. Ingenieur Maschinenbau langjährig tätig in Konstruktion und Entwicklung von Kälteanlagen. Nach dem nebenberuflichen Studium der Betriebswirtschaft an der JKU Linz, als Trainer, Coach und Vortragender in den Bereichen Betriebswirtschaft und Organisationsentwicklung tätig. Er ist CoFounder und Innovator bei www.fabbulos.com. Im Zuge dieser Tätigkeit hat er umfassendes Know how im Bereich 3D Druck Technologien erworben. Insbesondere die Entwicklung einer fabbulosen 3D Bauplanplattform, benötigt rechtliches Wissen über den Schutz von geistigem Eigentum bei 3D Bauplänen.

Informationen zur Session mit Thomas Gernbauer folgen in Kürze.

Dr. rer. nat. habil. Jens Günster
Dr. rer. nat. habil. Jens Günster

Leiter der Fachgruppe „Keramische Prozesstechnik und Biowerkstoffe“

BAM

Studium der Physik an der Technischen Universität Clausthal, Clausthal-Zellerfeld (1985 - 1991), Promotion an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der TU Clausthal (1995), Humboldt Forschungsstipendiat am National Institute for Research in Inorganic Materials, NIRIM, Tsukuba, Japan (1996-1997), Research Associate am Department of Chemistry Texas A&M University, Texas, USA (1997 – 1998), Assistent und Oberassistent am Institut für Nichtmetallische Werkstoffe, TU Clausthal (1998 – 2007), Habilitation für das Fach Materialphysik an der Fakultät für Bergbau, Hüttenwesen und Maschinenwesen der TU Clausthal (2002), Gruppenleiter Laserprozesstechnologie bei OC Oerlikon AG, Imarali, Liechtenstein (2008 – 2009), Glasspezialist bei Oerlikon Solar AG, Trübbach, Schweiz (2009 – 2010), Universitätsprofessor für das Fach Hochleistungskeramik an der Technischen Universität Clausthal (seit 2010), Leiter der Fachgruppe „Keramische Prozesstechnik und Biowerkstoffe“ an der Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM) in Berlin (seit 2010)

Informationen zur Session mit Dr. rer. nat. habil. Jens Günster folgen in Kürze.

Markus  Hoffmann
Markus Hoffmann

Geschäftsführer

H&H Gesellschaft für Engineering und Prototypenbau mbH

Geboren 1966 in Lage/Lippe, Ausbildung zum Modellbauer, Studium an der Fachhochschule Bielefeld Fachrichtung Maschinenbau, Diplomarbeit bei BMW in München (1992-1993) im Bereich Rapid Prototyping. 1996 gründet er mit zusammen mit seinem Bruder Raphael Hoffmann das Unternehmen H&H Gesellschaft für Engineering und Prototypen mbH in Lippe. Das Unternehmen H&H ist Dienstleister im Bereich Entwicklung, Prototypenbau, Vorserienteile und ein Partner für Klein- und Exklusivserienteile für Baugruppen und Systeme für komplexe, technische Kunststoffteile.

Informationen zur Session mit Markus Hoffmann folgen in Kürze.

Ulrich Jahnke
Ulrich Jahnke

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Ulrich Jahnke ist seit 2011 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Paderborn im Fachgebiet „Computeranwendung und Integration in Konstruktion und Planung“ der Fakultät Maschinenbau tätig. In Kooperation mit dem Direct Manufacturing Research Center bearbeitet er seit 2013 die Nachhaltigkeitsmaßnahme „Prävention gegen Produktpiraterie“ innerhalb des Technologienetzwerks „it’s OWL“. Dort untersucht er prozessübergreifend die Potentiale Additiver Fertigungsverfahren zum Schutz gegen Produktpiraterie. Weiterführend überträgt er die dort gewonnen Erkenntnisse in Projekte im Rahmen des Förderprogramm Horizon 2020 sowie der European Space Agency (ESA).

Informationen zur Session mit Ulrich Jahnke folgen in Kürze.

Kai Jannek
Kai Jannek

Director Foresight Consulting

Z_punkt GmbH

Kai Jannek ist Director Foresight Consulting bei Z_punkt und betreut Strategie- und Innovationsprojekte u.a für die chemische Industrie, die Logistikbranche und den Handel. Sein besonderes Interesse gilt ökonomischen und technologischen Entwicklungen sowie Nachhaltigkeitsfragen. Nebenberuflich schreibt er die Science-Fiction-Kolumne in der Philosophiezeitschrift agora42. Kai Jannek ist Diplom-Ökonom. Er studierte Wirtschaftswissenschaft mit den Schwerpunkten Strategisches Marketing und Entwicklungsökonomie an der Universität Witten/Herdecke und der Stellenbosch University in Südafrika.

Informationen zur Session mit Kai Jannek folgen in Kürze.

Patrick John
Patrick John

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Institute for Machine Tools and Factory Management IWF

Herr John ist seit 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb IWF der TU Berlin. Hier ist er im Bereich Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik mit Schwerpunkt Generative Fertigung tätig. Im Mai 2013 beendete er sein Maschinenbaustudium mit Fachrichtung Fabrikbetrieb und wurde zum Diplom-Ingenieur ernannt.

Informationen zur Session mit Patrick John folgen in Kürze.

Dr. Oliver Keßling
Dr. Oliver Keßling

Abteilungsleiter Kunststoff-Freiformen

ARBURG

Studium der Mikrosystemtechnik an der Universität in Freiburg; Promotion an der Technischen Universität München; seit Okt. 2010 bei ARBURG, zunächst als Projektleiter und aktuell als Abteilungsleiter für die neue Technologie ARBURG Kunststoff-Freiformen

Informationen zur Session mit Dr. Oliver Keßling folgen in Kürze.

Dr. Eric Klemp
Dr. Eric Klemp

COO

voestalpine Additive Manufacturing Center GmbH

Eric Klemp, geboren 1966 in Flensburg studierte Maschinenbau an der TU Clausthal, promovierte am Institut für Maschinenwesen der TU Clausthal. Er war Projektleiter bei Bosch und Siemens Hausgeräte danach Produktarchitekt bei der Rational AG und anschließend Geschäftsführer des Direct Manufacturing Research (DMRC) an der Universität Paderborn. Seit 2016 ist Eric Klemp der voestalpine Additive Manufacturing Gmbh in Düsseldorf.

Informationen zur Session mit Dr. Eric Klemp folgen in Kürze.

Antonius Köster
Antonius Köster

Geschäftsführender Gesellschafter

Antonius Köster founded in1993 his company Antonius Köster GmbH & Co KG – Innovative CAD/CAM Solutions. The team of 3D experts offers Consulting, Services and Solutions from Scan/Design to Parts. The main focus lies on organic shapes that are economically impossible with standard CAD Software.

Informationen zur Session mit Antonius Köster folgen in Kürze.

Dipl. Ing. (FH) MBA Timm Kragl
Dipl. Ing. (FH) MBA Timm Kragl

Gründer und Geschäftsführer

Phanos

Timm Kragl, 44 Jahre, begann mit seiner „3D Karriere“ während seines Studiums in 1997, in dem er erstmals mit 3D-CAD und –Messtechnik in Berührung kam. Begeistert von den Möglichkeiten eines integrierten 3D Ansatzes, arbeitete er für ein Hamburger Ingenieurbüro im Bereich 3D-CAD und Projektdokumentation für die nächsten 3 Jahre. In einem betriebswirtschaftlichen Aufbaustudium „Internationales Marketing“ an der ESB Reutlingen, welches er 2001 absolvierte, eignete er sich Wissen im Bereich Wirtschaft und Marketing an. Nach Abschluss heuerte er bis 2006 bei dem führenden Deutschen Fachhändler für SolidWorks, einem Industrie-Standard für mechanisches 3D-CAD, im Vertrieb an wurde später der Vertriebsleiter für Süddeutschland. Auf der Suche nach einer internationalen Tätigkeit wurde er anschließend zum International Distribution Manager bei Faro, einem Anbieter für 3D-Messtechnik und in 2008 Sales Manager bei envisionTEC, wo er in die faszinierende Welt vom 3D-Drucken eintauchte. Zu Beginn von 2009 beschloss er sich selbstständig zu machen und gründete Phanos GmbH, den Deutschen Distributor und Service-Partner von envisionTEC für 3D Drucken und artverwandte Technologien.

Informationen zur Session mit Dipl. Ing. (FH) MBA Timm Kragl folgen in Kürze.

Dr.-Ing. Bernhard Langefeld
Dr.-Ing. Bernhard Langefeld

Partner

Roland Berger

Dr. Bernhard Langefeld ist Principal bei Roland Berger Strategy Consultants und Mitglied des Managementteams im Competence Center Engineered Products & High Tech. Im Laufe seiner Karriere hat Bernhard Langefeld umfassende Erfahrung in Industrie und Technik gesammelt. Vor seinem Wechsel in die Beratungsbranche war er über zehn Jahre lang als Prozessingenieur, Werksleiter und Projektmanager in der verarbeitenden Industrie und im Automobilsektor tätig. Bei Roland Berger Strategy Consultants betreut Bernhard Langefeld Klienten aus Maschinenbau und verarbeitender Industrie, die langlebige Produkte wie Strömungsmaschinen, große Dieselmotoren, Generatoren und dergleichen herstellen. Seine fachlichen Schwerpunkte sind Prozess- und Produktkostenoptimierung, Produktionsprozesse, Werksgestaltung, Beschaffung, Design des globalen Footprint, Restrukturierung und Standortwechsel. Bernhard Langefeld hat an der RWTH Aachen Fertigungstechnik studiert und promoviert.

Informationen zur Session mit Dr.-Ing. Bernhard Langefeld folgen in Kürze.

Christian-Friedrich Lindemann
Christian-Friedrich Lindemann

Research Exploitation Manager

Christian Lindemann hat an der Universität Paderborn Wirtschaftsingenieurwesen mit den Schwerpunkten strategisches Produktions- und Innovationsmanagement studiert. Seit 2009 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für "Computeranwendung und Integration in Konstruktion und Planung“ unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Rainer Koch. Seit 2010 ist er zudem am "Direct Manufacturing Research Center (DMRC)" an der Universität Paderborn tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Kostenstrukturen von Additiven Fertigungsverfahren über den gesamten Produktlebenszyklus mit dem Ziel, potentielle Bauteilkandidaten einfacher zu identifizieren und die Verbreitung von Additiven Fertigungsverfahren voranzutreiben. In diesem Zusammenhang werden auch bestehende Methoden der Produktentwicklung auf die Anwendbarkeit der Additiven Fertigungsverfahren untersucht. Er arbeitete in Industrieprojekten sowie in europäischen FP-7 Projekten als auch in Projekten mit der "European Space Agency (ESA)“.

Informationen zur Session mit Christian-Friedrich Lindemann folgen in Kürze.

Dr. Conor MacCormack
Dr. Conor MacCormack

Mitbegründer & CEO

Mcor Technologies Ltd

Dr. MacCormack was formerly site manager for a 5th Framework European project with Airbus, principal investigator with SPS Technologies, and holds a PhD in mechanical engineering. Previously, Dr. MacCormack consulted for Boston Scientific, ABS Pumps, Aisle Master, Mantis Cranes, Tanco Autowrap, Keenan Systems and Dromone Engineering.

Informationen zur Session mit Dr. Conor MacCormack folgen in Kürze.

Scott Martin
Scott Martin

Senior Manager

Boeing Research & Technology

Scott hired into McDonnell Douglas in 1988 after completing his bachelor of science degree in Mechanical Engineering from the University of Missouri. He also achieved a master of business administration degree from Washington University in St. Louis, Missouri. He spent 14 years of his career in a factory support engineering role, and has a vast knowledge of manufacturing processes. He has held lead engineering positions supporting composites fabrication, structural assembly, system installation, and flight ramp areas for several production programs. After the merger with Boeing, Scott took a position as the Quality Module Lead working to deploy a common manufacturing execution system across multiple sites within Boeing. He then became a manager in Phantom Works leading a Production Systems Technology Team in the Assembly Research and Development group. In this role, he developed ways to integrate smart tools and sensor networks with shop floor assembly systems. After leading the Assembly team, Scott moved to the Direct Digital Manufacturing (DDM) R&D group prior to assuming his current position. Currently, Scott is a Senior Manager in Boeing Research & Technology leading a Next Generation Composites Fabrication Technology Team. His team consists of the Additive Manufacturing group and a diverse Next Generation Composite Fabrication Processing team at multiple sites within the enterprise. He also leverages strategic partners, industry collaborations, universities, and suppliers to accomplish R&D objectives. Scott is also the current Chairman of the Board of Directors at the DMRC.

Informationen zur Session mit Scott Martin folgen in Kürze.

Sylvia Monsheimer
Sylvia Monsheimer

Director Additive Manufacturing

Evonik


Informationen zur Session mit Sylvia Monsheimer folgen in Kürze.

Clement Moreau
Clement Moreau

Geschäftsführer

Clément holds an engineering degree from Centrale Paris. His career began as a software engineer for Inventel, a consumer electronics and communications systems company acquired by Thomson SA in 2005. At Inventel, Clément was Software Manager for the Livebox internet gateway distributed by France Telecom. Following the acquisition, he lead a software development team at Thomson (now known as Technicolor). In 2009, Clément co-founded Sculpteo, a pioneer of the 3D printing industry offering online 3D printing services to consumers and professionals worldwide.

Informationen zur Session mit Clement Moreau folgen in Kürze.

Nils  Müller
Nils Müller

CEO & Founder

TRENDONE GMBH

Nils Müller ist Gründer und Geschäftsführer der TrendONE GmbH. Im IBM Innovation Center startete er seine berufliche Laufbahn und absolvierte ein Masterstudium in Berlin, New York und Mailand. 2002 gründete er TrendONE. TrendONE ist Marktführer in der Identifikation von Micro-Trends und Technologien in schnelllebigen Branchen. Nils greift auf mehrere Jahre Bühnenerfahrung als Speaker zurück. Bekannt ist er vor allem für seine "Zeitreise 2025", bei der er das Publikum mit seiner packenden Vortragsweise mit in die Zukunft nimmt.

Informationen zur Session mit Nils Müller folgen in Kürze.

Dr. Andreas Neef
Dr. Andreas Neef

Geschäftsführender Gesellschafter

Z_punkt

Andreas Neef ist geschäftsführender Gesellschafter von Z_punkt und verantwortet Innovations- und Foresightprozesse für namhafte Großunternehmen. Seit Anfang der 90er Jahre ist er als professioneller Zukunftsforscher und Innovationsberater tätig. Zuvor studierte er Informationswissenschaft, Philosophie und BWL an der Freien Universität Berlin, wo er auch Lehrbeauftragter war. 1994 gründete Neef die Vision Factory, eine der ersten deutschen Zukunftsberatungen.

Informationen zur Session mit Dr. Andreas Neef folgen in Kürze.

Markus Oeding
Markus Oeding

Prokurist und Verkaufsleiter

Stükerjürgen Aerospace

Seit 1993 in der Stükerjürgen Gruppe beschäftigt, angefangen bei Ferdinand Stükerjürgen GmbH. Seit 1997 bei Stükerjürgen Aerospace heute in der Funktion Prokurist und Verkaufsleiter, sowie seit einigen Jahren auch bei dem amerikanischen Schwesterunternehmen Stuke Iowa in gleichen Funktionen

Informationen zur Session mit Markus Oeding folgen in Kürze.

Dr.-Ing. Jens Pottebaum
Dr.-Ing. Jens Pottebaum

Senior Researcher

Paderborn University, Heinz Nixdorf Institut

Dr.-Ing. Jens Pottebaum, is senior researcher at the University of Paderborn, Germany, in the department for Mechanical Engineering (research groups C.I.K. and ‘Product Creation’) and the Direct Manufacturing Research Center (DMRC). Currently he is project manager in the collaborative research project RepAIR which is funded by the European Commission in its 7th Framework Programme (theme ‚Transport'). RepAIR targets innovative solutions for aircraft MRO (maintenance, repair and overhaul) using Additive Manufacturing technologies. Jens Pottebaum studied mechanical engineering and computer science at the University of Paderborn. In 2011 he received the doctor's degree for his research on the ‚Optimisation of application oriented learning by knowledge identification'. His research deals with the application and applicability of Information and Communication Technology (ICT) for civil protection and mechanical engineering. More specifically, he focuses on multi- and interdisciplinary approaches to solve challenges in technology enhanced learning.

Informationen zur Session mit Dr.-Ing. Jens Pottebaum folgen in Kürze.

Ingrid Prestien
Ingrid Prestien

Managing Partner

CIPRES Technology Systems

2006 übernahm Ingrid Prestien die Leitung der Bereiche Serienproduktion mittels additiver Fertigungsverfahren und das „e-coloring“ bei Firma CIPRES, welche sie gemeinsam mit Carlos Prestien im Jahr 2004 gründete. CIPRES gilt als Pionier des Färbeverfahrens von Kunststofflasersinterteile und ist heute der führende Dienstleister auf diesem Gebiet. Mittlerweile liegt der Schwerpunkt von CIPRES in der Weiterentwicklung der Färbetechnik. Frau Prestien bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung in Vertrieb und Marketing mit, davon über 8 Jahre bei EOS, der führende Hersteller von Laser Sinter Systemen in Deutschland. Vor ihrer Tätigkeit bei EOS war sie u.a. bei EPP Electronic Production Partners GmbH in München.

Informationen zur Session mit Ingrid Prestien folgen in Kürze.

Dr. Markus Rechlin
Dr. Markus Rechlin

Geschäftsführer

Dr. Markus Rechlin ist Geschäftsführer und CEO von SLM Solutions. Zuvor arbeitete er als Executive Vice President im Europäischen Team von Bain Capital. Dr. Rechlin war Managementberater bei der Boston Consulting Group und Senior Executive bei Dräger Medical, wo er für verschiedene Business Units verantwortlich war, unter anderem Intensivmedizin, Patientenüberwachung und Krankenhausinformationssysteme. Dr. Rechlin ist Maschinebauingenieur und hat an der RWTH Aachen promoviert.

Informationen zur Session mit Dr. Markus Rechlin folgen in Kürze.

Wadim Reschetnik
Wadim Reschetnik

Research Assistant

DMRC / FAM

M. Sc. Wadim Reschetnik, geb.1987, studierte an der Universität Paderborn Maschinenbau. Seit 2012 ist er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Fachgruppe Angewandte Mechanik der Universität Paderborn tätig. In Kooperation mit dem Direct Manufacturing Research Center (DMRC) liegen die Schwerpunkte seiner Forschungsarbeit im Bereich Selective Laser Melting (SLM) auf der bruchmechanischen Charakterisierung mit Fokus auf die Beeinflussung der Ermüdungslebensdauer von lasergeschmolzenen Bauteilen

Informationen zur Session mit Wadim Reschetnik folgen in Kürze.

Stefan Ritt
Stefan Ritt

VP-Head of global marketing and communications

SLM Solutions GmbH

Stefan Ritt, after earning his engineering degree in technical physics from the University of Applied Science in Lübeck, Germany, started his career in RP/AM in 1985 when running a prototype lab in the R&D arm of a Dutch-German coffee and vending machine company. After that, he held positions in QA for a Danish group and product management for mid-sized US-German company.. In 1998, Stefan took on international sales and marketing of RP tooling products for a UK/German joint venture. In this capacity, he was successful in international markets with the development and support of the transition of RPT and metal AM equipment into production equipment. Stefan now works for SLM Solutions where he continues his efforts to grow the metal AM market internationally. In 2011, he was the appointed as the European liaison officer for AMUG, the global user group for Additive manufacturing. With more than 16 years of direct global work experience in the AM field Stefan is one of the known senior promoters and supporter of the industry on the international stage.

Informationen zur Session mit Stefan Ritt folgen in Kürze.

Martin Schäfer
Martin Schäfer

Portfolio Project Manager at Research & Technology Center

Studies of environmental engineering in Berlin at the Technical University; Investigations about the basics of procedural recuperation of metals from waste water; in charge of Additive Manufacturing (starting with Rapid Prototyping) since 2000; developing AM technologies, processes and materials especially Stereolithography with ceramics; Laser Melting of metals. Corporate Tasks: Coordination of AM research project; development of strategic concepts for AM. Chairman of the European AM platform since 2006; Member of the AM group at the German Engineering Association; since 2010 Chairman of the German mirror committee to ISO/TC 261 "Additive manufacturing"

Informationen zur Session mit Martin Schäfer folgen in Kürze.

Prof. Dr.-Ing.  Hans-Joachim  Schmid
Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Schmid

Lehrstuhl für Partikelverfahrenstechnik

Universitaet Paderborn

Informationen zur Session mit Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Schmid folgen in Kürze.

Dr.-Ing.  Jahn T. Sehrt
Dr.-Ing. Jahn T. Sehrt

Akademischer Rat / Leiter RTC Duisburg

Universität Duisburg-Essen

Herr Dr.-Ing. Jan T. Sehrt schloss sein Maschinenbaustudium 2005 an der Universität Duisburg-Essen als Diplomingenieur ab. Einen Teil seines Studiums absolvierte Herr Dr. Sehrt durch verschiedene Auslandsaufenthalte in Tipton (UK), Manchester (UK) und Berkeley (USA). Herr Dr. Sehrt erhielt im Rahmen seiner Laufbahn zahlreiche Auszeichnungen u. a. erhielt er bereits im Jahr 2002 einen Preis für das beste Vordiplom-Ergebnis, im Jahr 2006 den Carl-Eduard-Schulte Förderpreis des VDI für herausragende und wegweisende Diplomarbeiten auf dem Gebiet der Produktionstechnik und im Jahr 2011 den RTAM/SME Dick Aubin Distinguished Paper Award. 2010 promovierte Herr Dr. Sehrt im Bereich des Laser-Strahlschmelzens. Seit Beginn im Jahr 2005 leitet Herr Dr. Sehrt das Rapid Technology Centers (RTC) Duisburg des Lehrstuhls Fertigungstechnik, das aus 8 wissenschaftlichen Mitarbeitern und 8 studentischen sowie wissenschaftlichen Hilfskräften besteht. Seine mittlerweile über 10-jährige Erfahrung im Bereich der Additiven Fertigungstechnologien bringt er seit 2005 durch seine Mitarbeit im VDI-Fachausschuss Rapid Prototyping/ Manufacturing (FA105) ein, in dem er 2008 zum stellvertretenden Leiter der Arbeitsgruppe Metall gewählt wurde. Seit 2010 arbeitet Herr Dr. Sehrt als Akademischer Rat am Lehrstuhl für Fertigungstechnik und seit 2011 als deutscher Experte im internationalen Komitee ISO/TC 261 „Additive Manufacturing“.

Informationen zur Session mit Dr.-Ing. Jahn T. Sehrt folgen in Kürze.

Blake Slaughter
Blake Slaughter

Senior Manager of Metals Fabrication Processes

Boeing Research & Technology

Blake Slaughter is Boeing Research & Technology's Senior Manager of Metals Fabrication Processes. He began his career with Boeing in Final Assembly of the F/A-18E/F Super Hornet. After nearly five years on the Super Hornet, Blake moved to Boeing's Phantom Works, and began working in polymer Additive Manufacturing including SLS, SLA, FDM, and Arcam's EBM. In 2005, Mr. Slaughter moved to the Metals Fabrication Processes group to continue work on all aspects of metal additive manufacturing including EBM, EBAM, SLM, etc. In 2010, he accepted a position as a manager in Boeing Research and Technology's Midwest Defense Systems support organization. In this role, Blake supervised a range of Material & Process engineers supporting: Low Observables, F/A-18E/F, E/A-18, & F-15 Paint Operations, Fabrication Operations, Weapons, Chinook, and Environmental Compliance. Mr. Slaughter accepted his current position in 2012. In this role, he oversees research efforts related to machining, forming, joining, and metal Additive Manufacturing. Blake holds a number of patents in the field of Additive Manufacturing. Mr. Slaughter holds a Bachelor of Science in Industrial Engineering from the University of Missouri – Columbia, and a Master of Science in Mechanical Engineering from Washington University in St. Louis.

Informationen zur Session mit Blake Slaughter folgen in Kürze.

Prof. Frédéric Thiesse
Prof. Frédéric Thiesse

Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik & Systementwicklung

Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Prof. Dr. Frédéric Thiesse ist seit Februar 2010 Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Systementwicklung an der Universität Würzburg. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen E-Business, Business Analytics, Green IS, Supply Chain Management und Strategieentwicklung. Im Rahmen seiner Forschungsaktivitäten kooperierte Prof. Thiesse mit zahlreichen Praxispartnern, u.a. SAP, Metro Group, Adidas, Deutsche Telekom, Swisscom, Infineon Technologies und Swiss Re. Seine wissenschaftlichen Arbeiten wurden in zahlreichen internationalen Fachzeitschriften bzw. Tagungsbänden veröffentlicht und mehrfach ausgezeichnet. Prof. Thiesse ist Absolvent der Universitäten Mannheim (Dipl.-Wirtschaftsinformatiker) und St. Gallen (BWL-Promotion mit höchster Auszeichnung, Habilitation). Darüber hinaus verfügt er über mehrjährige Berufserfahrung als Leiter der Software- und Methodenentwicklung eines Schweizer Technologie-Start-ups.

Informationen zur Session mit Prof. Frédéric Thiesse folgen in Kürze.

Prof. Dr.-Ing. Franz-Josef Villmer
Prof. Dr.-Ing. Franz-Josef Villmer

Professor for Product Development, Innovation Management and Rapid Technologies

Franz-Josef Villmer ist Professor für Produktentwicklung, Innovationsmanagement und Rapid Technologies an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Er hat an der Technischen Universität Clausthal Maschinenbau studiert und wurde dort am Institut für Maschinenwesen zum Dr.-Ing. promoviert. Für viele Jahre hatte er Managementpositionen u. a. in den Bereichen „Neue Technologien“ und „Forschung und Entwicklung“ inne.
Franz-Josef Villmer hat dabei globale Erfahrungen im Maschinen- und Anlagenbau, im Fahrzeug- und Servicemaschinenbau sowie im Automobilzulieferbereich gesammelt.

Informationen zur Session mit Prof. Dr.-Ing. Franz-Josef Villmer folgen in Kürze.

Marina Wall
Marina Wall

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Universität Paderborn

Marina Wall studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Innovations- und Entwicklungsmanagement an der Universität Paderborn. Sie schloss ihr Studium 2010 ab. Seit 2011 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn bei Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier im Team für strategische Planung und Innovationsmanagement. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Potential- und Produktfindung, der Geschäftsplanung sowie der Produktkonzipierung. Sie beschäftigt sich intensiv mit Technology Push-orientierter Produktplanung, insb. mit der zukünftigen Entwicklung additiver Fertigungsverfahren und der Identifikation zukünftiger Anwendungsfelder für das Direct Manufacturing.

Informationen zur Session mit Marina Wall folgen in Kürze.

Joseph Weilhammer
Joseph Weilhammer

Product Manager

Joseph Weilhammer studierte Maschinenbau an der Technischen Universität München. Dort legte er seine Diplomarbeit über die Nachbearbeitung von DMLS Werkzeugen und Teilen für die EOS GmbH ab. Seine berufliche Entwicklung begann 1996 bei EOS, zunächst in der Entwicklungsabteilung für das DMLS. Danach wechselte er in die Applikationsabteilung und wurde 2007 Produktmanager für die DMLS Technologie. Er hat mehr als 18 Jahre Erfahrung in der Rapid Prototyping & Manufacturing Branche.

Informationen zur Session mit Joseph Weilhammer folgen in Kürze.

Terry Wohlers
Terry Wohlers

Principal Consultant and President

Terry Wohlers is principal consultant and president of Wohlers Associates, Inc., an independent consulting firm he founded 30 years ago. Wohlers has provided consulting assistance to more than 250 organizations in 25 countries, as well as to 175+ companies in the investment community. He has authored 400 books, articles, and technical papers and has given more than 140 keynote presentations on five continents. Wohlers has twice served as a featured speaker at events held at the White House. He has appeared on any television and radio news programs and is a principal author of the Wohlers Report, the undisputed
industry-leading report on additive manufacturing and 3D printing for 22 consecutive years.

Informationen zur Session mit Terry Wohlers folgen in Kürze.